×
Praxis für Zahnheilkunde Dagmar Kuroszczyk +49 (0) 61 31- 83 99 94
Praxis für Zahnheilkunde
Dagmar Kuroszczyk
Portlandstr. 41
55130 Mainz-Weisenau
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08.00 - 13.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
08:00 - 15:00 Uhr
Online-Terminanfrage »

Entspannte Behandlung durch zahnärztliche Hypnose

Viele Patienten verbinden mit dem Besuch einer Zahnarztpraxis unangenehme Erinnerungen. Diese belastenden Empfindungen bleiben oft auch ohne konkreten Anlass bestehen. Die zahnärztliche Hypnose ist daher nicht nur für Angstpatienten hilfreich, sondern für jeden, der seinen Zahnarztbesuch noch entspannter und ruhiger erleben möchte. Sie ist sogar als verträgliche Alternative zur Vollnarkose geeignet und bietet sich daher auch an, wenn eine Allergie gegen Betäubungsmittel oder starker Würgereiz vorliegt.

Was ist zahnärztliche Hypnose?

Viele Menschen haben Vorbehalte gegenüber Hypnose, zweifeln deren Wirksamkeit an oder fürchten sich vor Kontrollverlust. Die zahnärztliche Hypnose ist jedoch eine effektive und harmlose Entspannungsmethode, die bei den meisten Patienten wirkt. Das Wort Hypnose stammt vom griechischen Wort hypnos (Schlaf; griechischer Gott des Schlafes) ab. Von Natur aus hat jeder Mensch die Fähigkeit, einen schlafähnlichen Trance-Zustand zu erreichen.

Bei der Hypnose wird versucht, diesen gezielt hervorzurufen und zu verstärken. Das Empfinden wird auf angenehme Vorstellungen und Erinnerungen konzentriert, wodurch die Wahrnehmung und vor allem das Bewusstsein von der konkreten Situation abgelenkt werden. Dabei entspannt sich der Körper zunehmend. Die Atmung wird ruhiger, der Blutdruck sinkt, der Puls wird langsamer - bis sich ein schlafähnlicher Zustand einstellt. Dann können zahnärztliche Eingriffe durchgeführt werden, ohne dass der Patient etwas davon spürt.

Die zahnärztliche Hypnose ist eine wissenschaftlich entwickelte Methode, die Aufmerksamkeit von der Außenwahrnehmung auf das innere Erleben zu richten, um unangenehme Empfindungen und Schmerzen zu reduzieren.

Kann jeder hypnotisiert werden?

Zahnärztliche Hypnose kann sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen durchgeführt werden. Von Mensch zu Mensch kann die Hypnotisierbarkeit und damit die Trance-Tiefe jedoch grundsätzlich und situationsbedingt variieren. Die Tiefe der Hypnose hängt auch von der Bereitschaft ab, sich fallen zu lassen - deswegen ist uns ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Behandler und Patient wichtig.

Rund 10 Prozent der Erwachsenen gelten als sehr gut und 80 Prozent als gut hypnotisierbar. Vor allem Menschen mit bildhafter Phantasie und gutem Vorstellungsvermögen sprechen hervorragend auf die Hypnose an. Kleinkinder und Demenzkranke sind daher nicht hypnotisierbar.

Kinder haben manchmal Schwierigkeiten, sich über mehrere Minuten fokussiert zu konzentrieren. Daher leiten wir die Hypnose bei Kindern mit einer Spiel- und Spaß-Phase ein, um ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen und führen sie dann mit Geschichten und Märchen behutsam in die Trance.

Ersetzt Hypnose die Betäubung?

Die zahnärztliche Hypnose reduziert die Schmerzwahrnehmung deutlich. Trotzdem geben wir eine lokale Betäubung, um die Trance nicht durch Schmerzen zu stören. Allerdings wird die Gabe des Betäubungsmittels oft schon nicht mehr bemerkt und es ist nur noch ein Viertel der üblichen Dosis erforderlich.

Vorteile der zahnärztlichen Hypnose

Die Hypnose kann z.B. aufgrund des reduzierten Stress-Levels mehrere positive Auswirkungen haben, die sich nicht allein auf die Wahrnehmung beziehen. Die Vorteile im Überblick:

  • Behandlung wird als ruhig und stressfrei empfunden
  • Schmerzen werden nahezu ausgeschaltet
  • geringere Nachblutungen
  • kaum Beschwerden wie Schwellungen
  • schnellere Wundheilung

Nach der Behandlung in zahnärztlicher Hypnose werden Sie sehr entspannt sein. Planen Sie daher etwas mehr Zeit ein, um im Anschluss wieder in das Alltagsgeschehen zurückzufinden und steigen Sie nicht sofort ins Auto.

Dagmar Kuroszczyk ist durch die Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose zertifizierte Hypnose-Zahnärztin.



23.01.2016

Infoservice

Informationen und Tipps zu den Themen Zahn, Zahngesundheit, Zahnpflege erhalten Sie unter:
Patienteninformation


Entspannung Ohne Angst zum Zahnarzt